21

Galerie 45

Galerie 45 in 2024

Ludwigsallee 45 , 52062 Aachen, 0241 450 7885
www.galerie45.com · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Linie 13 (Ehrenmal)

BERÜHRUNGEN

Petra Rink, Susanne Hinz und Henrike Altes setzen sich mit ihren freien, künstlerischen Arbeiten mit diesem Thema auseinander: Was berührt uns? Warum berührt es uns, haben wir Erinnerungen, Träume, Geheimnisse oder Deutungen? Wie können Berührungen helfen?
Petra Rink hat Wandobjekte mit integrierten Schmuck- und Erinnerungsstücken entwickelt. Susanne Hinz präsentiert vielschichtige Textilobjekte, sie manipuliert die Oberfläche des Stoffs zur Dreidimensionalität. Henrike Altes interpretiert das Thema durch die Taktilität und Symbolik ihrer Schmuckstücke und Objekte. Die Künstlerinnen verstehen diese Zusammenarbeit als eine Berührung in sich und eine Berührung von Design und Kunst.

mehr

Die drei teilnehmenden Künstlerinnen haben das Thema ganz unterschiedlich interpretiert. Sie präsentieren zur Kunstroute 2024, in der Galerie 45, neu entstandene und bestehende Arbeiten welche das Thema BERÜHRUNGEN aufgreifen.

Petra Rinks (www.rinkschmuck.de) Arbeiten sind Schmuck- und Objekt Unikate, welche wertvolle Geschichten erzählen. Der Rahmen für ihre Objekte sind Holzbohlen oder Holzkästen. Die Holzuntergründe sind mit verschiedene Mal-, Zeichen-, Kratz- und Stempeltechniken bearbeitet.
Die Materialien der Assemblagen sind oft geborgene Fundstücke, wie Eisen, Keramikscherben, bemaltes Acryl, Zeichnungen und auch Edelmetallschmuckelemente. Zu einem Bild komponiert und dreidimensional präsentiert. Das Thema hat Petra Rink inspiriert mit Fundstücken zu arbeiten, die sie im Vorbeigehen gesammelt hat, weil sie sie direkt berührt haben.

In Berührung kommen - Normalerweise liegt Susanne Hinz‘s (www.susannehinz.de) Arbeitsschwerpunkt auf Farbe in ihren vielfältigen Erscheinungsformen in Brillanz, Tiefe und Wirkung. In ihren aktuellen Objekten verzichtet sie auf Farbe und beschäftigt sich mit den anderen Aspekten des Materials. Sie schichtet, manipuliert, verformt und stabilisiert den Stoff zu einem dreidimensionalen Körper. Die Schichten und Ebenen liegen dicht übereinander und nebeneinander, haben mehr oder weniger Berührung. Licht und Transparenz betonen die Strukturen.

Die Arbeiten von Henrike Altes (www.henrikealtes.com) erzählen von ihrem persönlichen Ringen um Gleichgewicht und dienen als Werkzeug zur Stärkung unserer Seele. In ihrer Arbeit findet Henrike einen einzigartigen und persönlichen Weg, um eine Verbindung zwischen Geist, Körper und Emotionen herzustellen. Henrike’s Schmuckobjekte sind Teil der eigenen Identität und sind gleichzeitig ein Bewältigungs- und Heilungsmechanismus. Sie lässt sich von ihrer persönlichen Suche nach Sinn und Verständnis inspirieren und macht ihren inneren Kampf sowohl in Material als auch Form sichtbar und greifbar. Die präsentierten Arbeiten werfen die Frage auf wie Schmuckstücke und Objekte uns durch Berührung helfen können unser Gleichgewicht zu halten.

 
Veranstaltungen:

Sa, 28.09. 15:00 Uhr Vernissage

 

Stationen in der Nähe:
15 Boxhorn - FH Aachen 750m
38 Kunstforum der FeG 900m
37 Kunst- und Verlagshaus A. de Bernardi 1.000m

sponsoren2023