2

A+Z Prozitron
Ateliersozietät und Zeigeraum

A+Z Prozitron in 2021

Lothringerstr. 91 - 52070 Aachen - 0160-49996144
www.prozitron.com · Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Linie 33, 34, 54 (Normaluhr, Oppenhoffallee)
Stationen in der Nähe: 26 Institut français Aachen 160m | 11 Ateliergem. Halle 1 210m | 10 Atelier radar´t 300m

„Improvisationen im Feuchtraum“
Ilka Habrich [Malerei], Eckhard Heck [u.a. „Fensterzeitung] und Alfred Reuters [Kunstautomat und Malerei] bespielen das durch Wassereintritt zur Baustelle gewordene AZP.

- Freitagnacht „öffentlicher Liveaufbau“ Ende offen.
- Samstagabend gründen wir, reichlich anwesendes Personal vorausgesetzt, die „Gesellschaft für zeitgenössische Kunst und Gegenwartskultur“ GZKG [Ziel: e.V.] Ende offen.
- Sonntagabend hoffen wir auf den Einzug Eckhard Hecks in den Bundestag.
Dann gibt es Freibier!

mehr


Gründungsveranstaltung GZKG
Offizielle Gründungsveranstaltung der Gesellschaft für Kunst und
Gegenwartskultur – GZKG. Alfred Reuters und Eckhard Heck werden als
Initiatoren der Initiative auftreten und ein vorbereitete Satzung für
einen e.V. vorlegen. Anwesende können sich spontan dem Gründungskomitee
anschließen. Zweck des Vereins ist, unter anderem, die Durchführung
künstlerisch-kultureller Projekte, die Förderung jetziger und
zukünftiger (analoger und digitaler) Ansätze im Kunst- und
Kulturschaffen, sowie die Kooperation mit regionalen, überregionalen und
internationalen KüntlerInnen und Kulturträgern zur Förderung des
Kulturaustauschs, der Vernetzung und der Anbahnung internationaler
Zusammenarbeit.

Fensterzeitung „Room with a View“
Offizielle Einweihung des Projekts „Room with a View“. In einem der
Schaufenster von Prozitron werden wechselnde Aushänge zu sehen sein, die
die Themen des GZKG illustrieren oder sich generell mit Phänomenen der
Gegenwartskultur beschäftigen. Die Fensterzeitung dient der Inspiration,
dem Ausblick auf kommende Aktivitäten und der Dokumentation.

This Must be the Place
Vorstellung des Großprojekts „This Must be the Place“. Die Vision (und
letztlich Umsetzung) der Landnahme durch den GZKG und den Aufbau einer
kulturellen Infrastruktur in Salton Sea (USA). Das Projekt wird in
groben Zügen vorgestellt. Die Anwesenden können Beteiligungen zeichnen,
oder sich in Form von Geldspenden einbringen. Anleger erhalten
personalisierte Zertifikate und ein Portfdolio in dem Ziele und
Projektstand dokumentiert sind.

Neue kritische Diskothek
Vor Jahren gestattete sich das Ludwig Forum für internationale Kunst,
dessen Geschichte bekanntlich eng mit der Neuen Galerie verwoben ist, im
Rahmen des Forschungsprojekts „Plattform Aachen“ einen Blick in die
Annalen des Museums und grub Formate aus, die in den 1970er Jahren das
Kunstgeschehen in Aachen prägten. So die Veranstaltungsreihe „Kritische
Diskothek“, die zu Beginn der 1990er Jahre, die in der Neuen Galerie
erdacht wurde, und zu Beginn der 1990er Jahre vom Kunstverein MEHRWERT
kurzzeitig wieder als „Neue kritische Diskothek“ aufgegriffen wurde.
Nun, rund 30 Jahre später, ist es an der Zeit das an sich zeitlose
Format wieder auferstehen zu lassen. DJ Tris Petres und DJ Robertgotobed
vom Alphabet City Sound System bespaßen und belehren das Publikum anhand
aktueller und nicht mehr so aktueller Klangwerke aller musikalischen
Genres.