Schäden geben Kunst neue Bedeutungsebene

IMG 1713

Wenn Wasser auf Kunst trifft, entstehen oft große Schäden, wie bei dem Hochwasser im Juli. Doch bei manchen Werken führt die Beschädigung zu einer weiteren Bedeutungsebene, wie bei den Werken von Gideon Mendel und Marcin Owczarek.

Einigen von euch könnte Gideon Mendel von der Aachener Kunstroute 2019 bekannt sein. Die ARTCO Galerie, auf der diesjährigen Aachener Kunstroute die Station 6, stellte vor zwei Jahren Fotografien des Südafrikaners Gideon Mendel aus.

Gelagert wurden Mendels und Owczareks Arbeiten zusammen mit insgesamt 2500 Arbeiten von etwa 30 Künstler*innen im Depot der ARTCO Galerie in Stolberg. Darunter Werke von Gideon Mendel, Marcin Owczarek und Roger Ballen. „Ich zeige auf der Aachener Kunstroute eine Roger Ballenshow, die Teil des Fotofestivals ist. Auch die hier gezeigten Arbeiten von Ballen sind nur erstellte Drucke, weil auch sie im Lager zerstört wurden“, so Dieter Jacobs Besitzer der ARTCO Galerie.

IMG 1812

Gideon Mendel und Marcin Owczarek setzen sich beide mit dem Klimawandel auseinander, haben dabei aber ihre individuelle Sprache gefunden haben. Während Marcin Owczarek vor allem die Auswirkungen der Umweltschäden auf die Tierwelt in den Fokus seiner bewegenden Collagen setzt, ist Mendel bekannt für seine eindrucksvollen Portraits von Menschen die Opfer von Hochwasserkatastrophen wurden, unter anderem in Indien und Großbritannien. „Mendel ist Botschafter der Klimaveränderung“, so Jacobs über den südafrikanischen Fotografen. „Seine Werke sind im Hochwasser im Juli jetzt selbst Zeugen dieser Flutkatastrophe geworden“. Die Werke von Mendel und Owczarek haben durch ihre Veränderungen im Hochwasser eine neue Bedeutungsebene erlangt, die auf Interesse gestoßen ist. 

Werke zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt, Station 6 ARTCO Galerie 

„Auf der Foto Basel, einer internationalen Kunstmesse ausschließlich für Fotografie, wird eine gesonderte Präsentation dieser hochwassergeschädigten Werke geben“, kündigt Jacobs an. Doch auch auf der Aachener Kunstroute werden ausgewählte von der Flut veränderte, Werke von Mendel und Owczarek gezeigt. „Für die Aachener Kunstroute werden wir in der ARTCO Galerie einen gesonderten Bereich einrichten indem ausgewählte Werke von Gideon Mendel und Marcin Owczarek zum ersten Mal der Öffentlichkeit gezeigt werden“ Portraitiert Gideon Mendel Hochwassergeschädigte aus der ganzen Welt, so haben die Werke einen neuen regionalen Bezug zum Raum Aachen durch ihre Veränderungen im Hochwasser in Stolberg bekomen. Auf der Aachener Kunstroute, am Samstag dem 25. September und am Sonntag dem 26. September, habt ihr die Möglichkeit, die Ausstellungen der Fotografien und Collagen der Station 6 ARTCO Galerie Seilgarben 31, mit 38 anderen Stationen zu besuchen.

Wir freuen uns auf euren Besuch der Aachener Kunstroute!

Artco Damage 0042 1 Gideon Mendel web

hak

© ARTCO Galerie